Kurz mal raus. Lang davon zehren.

Valencia ist sicher nicht jedermanns erste Wahl. Sollte es aber sein.


Florian Bartsch
Kurz mal raus. Lang davon zehren.

Langsam aber sicher verabschiedet sich der Sommer wieder. Doch während wir in Deutschland bereits dem Herbst entgegenblicken, ist mancherorts noch lange nicht Schluss mit Flanieren, Sonnen und Sightseeing. Wir zeigen Ihnen in diesem Reisetipp, wo es sich lohnt hinzureisen – jetzt noch und überhaupt.

Unsere erste Wahl: Valencia.

Valencia hat viel mehr zu bieten, als Orangen und Paella. Treten Sie also näher und machen Sie mit uns einen kleinen Ausflug in die drittgrößte Stadt Spaniens.

Unser Reisetipp beginnt mit der Seidenbörse Valencia – im 15. Jh. erbaut und einer der besten Orte für Geschäfte. Während des wirtschaftlichen Höhepunkts Valencias war die Seidenbörse das Herz des spanischen Seidenhandels und einer der wichtigsten Umschlagplätze für Händler aus dem gesamten Mittelmeerraum. Besonders beeindruckend sind die imposanten spiralförmigen Säulen und die edlen Böden aus massivem Marmor.

Die Adresse: Carrer de la Llotja Nr. 2, 46001 Valencia. Geöffnet von Montag bis Samstag von 09:30 bis 19:00 Uhr sowie Sonntag von 09:30 bis 14:00 Uhr

Die Kathedrale von Valencia.

Wie es um den Wahrheitsgehalt zu den Sagen um den Heiligen Grahl steht, können wir leider nicht beantworten. Aber wir können Ihnen sagen, wo er steht und wo Sie ihn bewundern können: in der Kathedrale von Valencia. Dort ist das weltberühmte Trinkgefäß ausgestellt, das Jesus von Nazareth beim letzten Abendmahl verwendet haben soll. Neben dieser Sensation können Sie in den Räumlichkeiten dieses altehrwürdigen, heiligen Gebäudes auch noch weitere faszinierende Entdeckungen machen – zum Beispiel den Arm des Märtyrers Vinzenz von Valencia aus dem 4. Jahrhundert.

Die Adresse: Plaça de l’Almoina, 46003 Valencia (saisonabhängig geöffnet)

Hier ist das weltberühmte Trinkgefäß ausgestellt, das Jesus von Nazareth beim letzten Abendmahl verwendet haben soll.

Der Mercat Central.

Unser nächster Halt führt uns zum Mercat Central – ein außergewöhnlich sauberer Markt, der nur die frischesten Waren und dazu in Hülle und Fülle anbietet. Selbst jene, die keine Lebensmittel kaufen möchten, kommen auf ihren Geschmack: Das Bauwerk, in dem der Markt abgehalten wird, ähnelt einer Höhle und beeindruckt durch seine mit Mosaiken verzierten Kuppeln.

Die Adresse: Guillem de Castro Nr. 89, 46003 Valencia.
Geöffnet von Dienstag bis Samstag von 10:00 bis 14:00 Uhr und von 16:30 bis 20:30 Uhr, sonntags von 10:00 bis 15:00 Uhr.

Lebensmittel kaufen im Flair der Jahrhunderte: der Mercat Central in Valencia.
Mercat Central, Valencia

Barrio del Carmen.

Wem es nach so viel Frische und Vielfalt nach noch mehr Vergnügen dürstet, der kommt im Barrio del Carmen auf seine Kosten! Ein unkonventionelles Viertel, das von zwei mittelalterlichen Mauern umgeben ist.

Seine engen Gassen sind in inzwischen mit Graffitis übersät, was dem historischen Flair einen jugendlichen Touch verleiht. Die zahlreichen Boutiquen sind tagsüber einer der Anziehungspunkte, doch erst bei Dunkelheit zeigt „El Carmen“, was es wirklich zu bieten hat – wenn sich die Gassen so richtig füllen.

Die Adresse: Carrer Quart 80, 46008 Valencia

Wem es nach Vergnügen dürstet, der kommt im Barrio del Carmen auf seine Kosten!

Valencia – Stadt der Wissenschaft und der Künste.

Auch für Wissenschaftsinteressierte hat Valencia eine Sensation zu bieten: die Stadt der Künste und Wissenschaften. Ein eindrucksvoller Bau, der in den 90ern entstand und ein Vermögen gekostet hat. Gewölbte Dächer, die den Anschein eines futuristischen Raumschiffs erzeugen, formen dieses einzigartige Gebäude – und tragen Valencia in die Zukunft. Auch das Innere der Kapseln hat es in sich. Ein IMAX-Kino, ein Auditorium und ein Aquarium. Ein Ort, der den perfekten Spagat schafft, zwischen alter und neuer Geschichte.

Die Adresse: Av del Professor López Piñero Nr. 7, 46013 Valencia

Gewölbte Dächer, die den Anschein eines futuristischen Raumschiffs erzeugen, formen dieses einzigartige Gebäude.
Palau de les Arts Reina Sofía

Mit Haien übernachten.

Abtauchen können Sie im L’Oceanogràfic – einem gigantischen Aquarium, in dem Sie die Unterwasserwelt nicht nur bestaunen können, Sie können auch mit den Tieren „leben“. Es bietet Ihnen nämlich die Möglichkeit zur Übernachtung. Wer also gerne mal eine Nacht mit Haien verbringen möchte, der ist hier genau richtig. Auch Ihre Mahlzeiten nehmen Sie umgeben von Meeresbewohnern zu sich. Ein solches WG-Erlebnis auf Zeit sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

Die Adresse: Carrer Eduardo Primo Yúfera, 1, 46013 Valencia. Geöffnet von Montag bis Freitag von 10:00 bis 18:00 Uhr, Samstag von 10:00 bis 20:00 Uhr sowie sonntags von 10:00 bis 18:00 Uhr

Die Seidenbörse in Valencia – im 15. Jh. erbaut und einer der besten Orte für Geschäfte.

Der Sandstrand Malvarossa.

Bei all den Attraktionen an Land, führt uns unser letzter Trip jetzt an den Strand. Genauer an einen der zahlreichen Strände Valencias – aber sicher auch an einen der schönsten: Der pulverweiche Sandstrand Malvarrosa ist nicht nur breit und lang, er ist auch wegen der vielfältigen Restaurants in direkter Wassernähe so beliebt. Hervorragend geeignet, um eine leckere Paella zu genießen und dabei der Brandung zu lauschen.

Die Adresse: Passeig Marítim – Séquia de la Cadena, 46011 Valencia

Sandstrand Malvarrosa

Eine Reiseempfehlung für HaspaJoker Kunden.

HaspaJoker Kunde ohne App? Das lässt sich ändern.

Ob Valencia, die Strände an der Griechischen Ägäis oder New York als oft gebuchtes Fernreiseziel: Mit dem HaspaJoker bieten wir Ihnen eine Gelegenheit schnell und bequem Ihren Traumurlaub zu buchen. Sie erhalten bis zu 7 % Geld zurück bei jeder Reise, die Sie als Inhaber eines HaspaJoker Kontos im HaspaJoker Reise-Shop buchen.

HaspaJoker Kunde ohne App? Das lässt sich ändern.

Diese und alle weiteren Vorteilsangebote habt Ihr mit der HaspaJoker App auch unterwegs immer in der Tasche.

HaspaJoker Kunde ohne App?
Das kann man ändern:

Noch kein HaspaJoker Kunde?
Dann geht’s hier lang: Girokonto eröffnen

Vielleicht interessiert auch: